Unser Leitbild

Zentrales Bildungsziel der GWRS-Winterlingen ist es, die Begabungspotentiale der Schülerinnen und Schüler zu erkennen, zu fördern und so zu gelingenden Bildungsbiografien beizutragen. Pädagogisches Leitprinzip ist eine durchgängige individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler und eine verstärkte Berufswegeplanung in allen Klassenstufen.

Die GWRS-Winterlingen liegt zentral in der Gemeinde Winterlingen. Die Schule besteht aus mehreren Teilgebäuden: einem großen Hauptgebäude, zwei Grundschulgebäuden, einem separaten Musiksaal mit Gemeindebibliothek und einer Fest- und Sporthalle.

 

Das Leitbild der GWRS-Winterlingen ist bestimmt durch pädagogische Leitgedanken die wir folgenden Qualitätsbereichen zugeordnet haben

1. Qualitätsbereich: Unterricht

Die soziale und personale Kompetenz wird unter anderem durch Trainingsprogramme und Unterrichtsprojekte gefördert.
Durch gezieltes und kontinuierliches Einüben von Sozialformen und Methoden werden unsere Schülerinnen und Schüler zu einem eigenständigen und selbstreflektierten Umgang mit einem differenzierten Lernangebot angeleitet.

2. Qualitätsbereich: Professionalität der Lehrkräfte

Das Kollegium legt Wert darauf, sich in Unterrichts- und Erziehungsfragen zu unterstützen.
Zur Unterstützung unserer schulischen Arbeit bildet sich das Kollegium regelmäßig und individuell fort.

3. Qualitätsbereich: Schulführung und Schulmanagement

An unserer Schule existiert ein transparentes Konfliktmanagement.
Die Schulleitung und die einzelnen Kolleginnen und Kollegen legen Wert auf einen regelmäßigen Austausch.
Pädagogische Fähigkeiten und fachliche Stärken bilden die Grundlage für den Einsatz der Kolleginnen und Kollegen.

4. Qualitätsbereich: Schul- und Klassenklima

Die Ausgestaltung unseres Schulhofes und Schulhauses ermöglicht ein Umfeld, in dem sich alle wohlfühlen.
Vielfältige außerunterrichtliche Aktivitäten bereichern den Schulalltag.
Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, aktiv bei der Gestaltung des Schullebens mitzuwirken.

 

5. Qualitätsbereich: Innerschulische und außerschulische Partnerschaften

Die regelmäßige und offene Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus fördert die individuelle Entwicklung der Schülerinnen und Schüler. Die Schule gibt Einblick in ihre Arbeit und beteiligt sich am öffentlichen Leben.
Außerschulische Kooperationen werden gepflegt und ausgebaut.